EDV Grundlagen | Windows Schulung | Windows Server | Software | Internet | Bewerbungen
Werbung

MBR reparieren: Reparatur des MBR bei Windows Vista oder Windows 7

Der Master Boot Record ist der erste Sektor einer Festplatte, der beim Bootvorgang ausgelesen wird. Es kann vorkommen, dass der MBR beschädigt ist. Das kann z.B. passieren, wenn die Installation des Betriebssystems oder die Wiederherstellung des Computers mit einem Systemabbild abbricht. Auch Viren im Master Boot Record könnten die Ursache sein. In solchen Fällen kann man mit einigen speziellen Programmen den MBR reparieren. In Windows Vista oder Windows 7 gibt es hier mehrere Möglichkeiten.

  • MBR automatisch reparieren über Systemstartreparatur

    • Aufruf der Systemstartreparatur über Notfall-CD
    • Aufruf über Windows-CD (Windows Vista oder Windows 7)

  • MBR manuell reparieren über Eingabeaufforderung

    • Aufruf der Eingabeaufforderung über Notfall-CD
    • Aufruf über Windows-CD (Windows Vista oder Windows 7)

MBR automatisch reparieren über Systemstartreparatur

Die Systemstartreparatur wird entweder mit einer Notfall-CD oder mit einer Windows-CD gestartet. Hierfür ändert man zuerst die Bootreihenfolge im BIOS und bootet den Computer vom CD-Laufwerk.

Von CD booten
Von Notfall-CD oder Windows 7 CD booten

Wenn von einer Notfall-CD gestartet wird, erscheint zuerst eine Sprachauswahl für die Tastatur.

Starten von der Notfall-CD
Sprachauswahl über Notfall-CD

Wird von der Windows-CD gestartet, wählt man zuerst die Sprache aus.

Starten von Windows 7 CD
Sprachauswahl über Windows 7 CD

Danach wählt man den Punkt Computerreparaturoptionen.

Auswahl Computerreparaturoptionen
Computerreparaturoptionen auswählen

Die nachfolgenden Schritte sind in beiden Fällen gleich. Zuerst erscheint ein Auswahlfenster. Hier wählt man den oberen Punkt Wiederherstellungstools aus.

Reparaturtools auswählen
Wiederherstellungstools aufrufen

Im nächsten Schritt kann man die Systemstartreparatur auswählen und den MBR reparieren. Dieser Schritt muss unter Umständen 3x wiederholt werden, da der Systemstartbereich nicht in einem Vorgang repariert wird.

MBR reparieren
MBR mit Systemstartreparatur reparieren

MBR manuell reparieren über die Eingabeaufforderung

Hatte man mit der automatischen Reparatur des MBR keinen Erfolg, muss man den MBR manuell über die Eingabeaufforderung reparieren. Auch hier kann man entweder die Notfall-CD oder die Windows 7- oder Windows Vista-CD benutzen. Der einzige Unterschied besteht darin, dass man statt Systemstartreparatur den Punkt Eingabeaufforderung wählt.

MBR reparieren über Eingabeaufforderung
Starten der Eingabeaufforderung

Die Reparatur erfolgt dann mit dem Programm bootrec. Mit dem Befehl bootrec /? kann man z.B. alle Optionen anzeigen lassen.

Das Programm bootrec
Optionen von bootrec anzeigen lassen

Mit dem Befehl bootrec /fixmbr wird der Master Boot Record repariert. Soll bei dieser Gelegenheit auch der Bootsektor repariert werden, gibt man dafür den Befehl bootrec /fixboot ein. Die Konfigurationsdatei BCD, die sich auf dem Systemlaufwerk im Ordner Boot befindet, wird mit dem Befehl bootrec /rebuildbcd repariert bzw. neu erstellt.

Sollte sich die Startprobleme nicht beheben lassen, kann man die Konfigurationsdatei BCD auch exportieren, löschen und danach neu erstellen lassen. So wird sichergestellt, dass die Datei BCD neu erstellt und nicht einfach überschrieben wird. Hierfür gibt man nacheinander folgende Befehle ein:

C:
cd boot
attrib bcd -s -h -r
ren C:\boot\bcd bcd.alt
bootrec /rebuildbcd

Master Boot Record
Master Boot Record reparieren

Die Frage, ob die Installation zur Startliste hinzugefügt werden soll, bestätigt man mit J.

Konfigurationsdatei BCD neu erstellen
Konfigurationsdatei neu erstellen

Die Reparatur des MBR ist nicht immer erfolgreich. Hierfür kann es viele Gründe geben.

Werbung